CO2-Emissionen und Kyoto-Protokoll


Kohlenstoffdioxid (Kohlendioxid, CO2), ein farb- und geruchloses Gas, entsteht unter anderem bei der Verbrennung fossiler Energieträger (Erdöl, Erdgas, Kohle). Es gehört zu den Treibhausgasen und trägt zur globalen Erwärmung bei.

Im internationalen Klimaabkommen (Kyoto-Protokoll) von 1997 hat sich die Schweiz dazu verpflichtet, bis 2012 ihre Treibhausgas-Emissionen gegenüber 1990 um acht Prozent zu reduzieren.