Kopfbereich

Hauptbereich

Entschädigung für Erwerbsausfall bei Massnahmen gegen das Coronavirus

Der Bundesrat hat am 16.02.2022 beschlossen, die Verordnung COVID-19 Besondere Lage sowie die Covid-19-Verordnung Erwerbsausfall anzupassen. 

Die Leistungen der Corona-Erwerbsausfallentschädigung infolge Ausfall der Kinderbetreuung, Veranstaltungsverbot und Betriebsschliessung wurden aufgehoben. Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung und Selbstständigerwerbende (sowie deren mitarbeitende Ehegatten und eingetragene Partnerinnen/Partner), die im Veranstaltungsbereich tätig sind und eine erhebliche Einschränkung der Erwerbstätigkeit erfahren, haben bis 30. Juni 2022 Anspruch auf die Entschädigung.

Sie können mit uns unter 071 354 51 51 oder info(at)sovar.ch ebenfalls Kontakt aufnehmen. Wir informieren weiterhin über unsere Homepage.

Für Selbständigerwerbende und Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung, welche bereits eine Anmeldung für Härtefälle eingereicht haben, benötigen wir nicht mehr das komplette Anmeldeformular, es kann das passende Umsatzblatt (siehe rechts) verwendet werden.