Kopfbereich

Hauptbereich

Vaterschaftsurlaub und Erhöhung EO-Beitragssatz ab 1.1.2021

13. November 2020

Das Stimmvolk hat in der Volksabstimmung vom 27. September 2020 mit 60,34 Prozent die Einführung eines über die EO bezahlten zweiwöchigen Vaterschaftsurlaubs angenommen.

Alle erwerbstätigen Väter sowie Väter, die ein Arbeitslosen­taggeld beziehen, haben ab dem 1. Januar 2021 das Recht auf einen zweiwöchigen Vater­schafts­urlaub. Sie können diesen Urlaub innerhalb von sechs Monaten nach Geburt des Kindes beziehen, am Stück oder verteilt auf einzelne Tage. Die Entschädigung beträgt 80 Prozent des durchschnittlichen Erwerbs­einkommens vor der Geburt des Kindes, höchstens aber 196 Franken pro Tag. Die Entschädigung kann beantragt werden, sobald der Urlaub vollständig bezogen wurde.

Zur Finanzierung des Vaterschaftsurlaubs wird der EO-Beitrags­satz ab dem 1. Januar 2021 von 0,45 auf 0,5 Prozent erhöht. Arbeit­nehmende und Arbeit­gebende bezahlen somit neu je 5,3 Prozent AHV/IV/EO-Beiträge.

Weitere Informationen

Zurück
Willkommen auf unserer neuen Webseite

Herzlich Willkommen auf der neuen Webseite der Sozialversicherungen Appenzell Ausserhoden